Archiv für den Monat: Juni 2018

Gute Gespräche beim Infostand des Waldkircher Kleiderladens

Viele Gespräche gab es bei dem Infostand des „Kleiderladens Waldkirch“ auf dem Wochenmarkt. Neben dem Kuchenverkauf gaben die Helfer*innen Auskunft über den Grundgedanken der sozialen Einrichtung in der Lange Straße 97: Kinder, Frauen und Männer mit niedrigem Einkommen können sich dort gegen kleine Beträge mit Kleidung und Haustextilien versorgen, Arbeitslose, Flüchtlinge, Menschen mit Minirente oder Minijob. Wenn der Kleiderladen auch wie eine hübsche Boutique wirkt, ist er doch kein übliches Geschäft, sondern er wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben und ehrenamtlich organisiert, ähnlich wie der Tafelladen. Von Anfang an gehören auch Flüchtlinge zum Ladenteam, ein Gewinn für alle.

Helferinnen des Vereins beim Kucheninfostand.

Die Spendenbereitschaft der Bevölkerung hält seit der Eröffnung des Ladens vor gut drei Jahren unvermindert an. Zur Zeit besteht besonderer Bedarf an Handtüchern und Bettwäsche, an Kinderschuhen, an Sportschuhen und Polohemden für Männer. Ab September werden Wintersachen gern wieder angenommen. Thema am Stand war auch der positive Nebeneffekt des Kleiderladens: Die Weitergabe der Textilien vermeidet das Wegwerfen noch gut nutzbarer Sachen und hält sie weiter in Gebrauch.

Der Kleiderladen ist an drei Tagen in der Woche geöffnet, Mittwoch von 10 bis 13 Uhr, Donnerstag von 14 bis 17 Uhr, Freitag von 13 bis 16 Uhr. Infos bietet auch die Homepage www.kleiderladen-waldkirch.de.