Willkommen

Der Kleiderladen Waldkirch e. V. wurde im März 2015 von Bürger*innen gegründet. Wir versorgen Menschen mit niedrigem Einkommen mit Kleidung und anderen Textilien, ähnlich wie es der Tafelladen mit Lebensmitteln tut. Unsere Kundschaft sind Menschen in finanzieller Notlage, mit kleiner Rente oder Minijob, Hartz IV-Empfänger*innen und Geflüchtete. Der Kleiderladen wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen getragen und organisiert. Die Stadt unterstützt das soziale Projekt durch einen Mietzuschuss.

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Infos für Spender*innen

  • Bitte überschütten Sie den Kleiderladen nicht mit Spenden! Zu wenig Lagerraum.
  • Bitte niemals Spenden vor den Laden oder in den Hausflur! Danke!
  • Sobald wir erfahren, was gebraucht wird, veröffentlichen wir das über Aushang, Website, Presse etc.
  • Für gezielten Zukauf von Sachen, die wenig gespendet werden, sind Geldspenden hilfreich (direkt im Laden oder auf eins der Konten).
  • Spenden für den „normalen“ Betrieb können gern wie bisher abgegeben werden.

Infos für Kund*innen aus der Ukraine

  • Einzelpersonen und Familien kommen bitte zu den angegebenen Öffnungszeiten.
  • Für Gruppen oder Geflüchtete, die mit Begleitung kommen wollen, verabreden wir Extrazeiten. Absprache per Telefon 0151-22723456.
  • Wegen Corona ist die Personenzahl im Laden begrenzt.
  • Eine spezielle Kundenkarte ist nicht erforderlich, aber Anmeldeschein oder Personalausweis.