Archiv für den Monat: Juli 2019

Seenotrettung im Mittelmeer – Das geht auch uns an. Was können wir vor Ort tun?

Das Waldkircher Bündnis „halt!zusammen“ lädt zu einer Veranstaltung ein zum Thema „Seenotrettung im Mittelmeer“, mit dem Ziel, Wege zu finden, von Waldkirch aus zu helfen.

Bild des Flyers zur Veranstaltung „Seenotrettung im Mittelmeer“
Flyer zur Veranstaltung „Seenotrettung im Mittelmeer“ (PDF, 133 KB).

Im ersten Teil geht es zusammen mit Ursula Wölker vom Kirchengemeinderat Waldkirch um die Resolution des Evangelischen Kirchentags „Schicken wir ein Schiff“. Dazu plant die Evangelische Kirche Deutschland ein breites Bündnis, das Unterstützung braucht.

Referent für den anschließenden Teil ist Ulrich von Kirchbach, Erster Bürgermeister der Stadt Freiburg und Dezernatsleiter Soziales, Kultur, Integration, Senioren. Er berichtet von dem Freiburger Beschluss, dem Bündnis „Sichere Häfen“ beizutreten, einem Zusammenschluss von Städten, die sich bereit erklären, über die zugewiesene Anzahl hinaus Flüchtlinge aufzunehmen.

Diese beiden Ansätze können auch für Waldkirch Möglichkeiten aufzeigen, dem Sterben im Mittelmeer nicht länger tatenlos zuzusehen sondern Hilfe anzubieten.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 6. August, um 19 Uhr im Gemeinderaum der evangelischen Kirche Waldkirch, Freiburger Straße 1, statt. Der Raum ist barrierefrei. Der Eintritt ist frei.

Sommerpause im Kleiderladen Waldkirch

Im August ist der Kleiderladen Waldkirch geschlossen. Ab Mittwoch, 4. September, können Menschen mit geringem Einkommen den Laden wieder zu den gewohnten Zeiten nutzen. Dann sind auch Kleiderspenden willkommen, besonders Herbst- und Winterkleidung, Nachtwäsche, Unterwäsche, Schuhe, Bettwäsche, Handtücher und andere Haustextilien, auch Taschen, Rollkoffer, Rucksäcke, Regenschirme und sogar Modeschmuck. Das Ladenteam bittet dringend darum, keine Kartons oder Säcke mit Spenden vor die Tür zu stellen; denn es ist niemand da, der sie versorgt. Der Kleiderladen dankt der Bevölkerung für die beständige Unterstützung und wünscht Kunden, Spendern und den vielen ehrenamtlichen Helfern einen schönen Sommer.