Schlagwort-Archive: Arbeit

Zwei freie Plätze im Kleiderladen-Team

Seit mehr als drei Jahren gibt es in Waldkirch, Lange Straße 97, den Kleiderladen für Menschen mit wenig Geld. Die Bevölkerung spendet Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, Handtücher und ähnliche, nicht mehr gebrauchte, aber gut erhaltene Dinge. Ein Team von ehrenamtlichen Helfer*innen organisiert den Laden im Schichtbetrieb. Das Projekt ist immer noch nötig und es läuft gut. Nun sind aktuell an zwei Öffnungstagen Lücken entstanden, durch berufliche Veränderung, durch Krankheit, wegen Betreuung von Enkeln oder Pflege in der Familie. Sicher gibt es in Waldkirch und Umgebung Frauen oder Männer, die gern im Kleiderladen mithelfen wollen. Konkret geht es um den wöchentlichen Einsatz entweder am Mittwoch von 10 bis 13 Uhr oder am Freitag von 13 bis 16 Uhr. Die Schicht am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr ist gut versorgt. Außerdem ist es auch möglich, als „Springer*in“ hin und wieder eine der regelmäßigen Kräfte zu vertreten. Wer sich für die schöne und sinnvolle Aufgabe in einem netten Team interessiert, kann sich gern im Kleiderladen informieren und auch erst einmal „schnuppern“. Derzeit hat der Kleiderladen auf Herbst- und Wintersachen umgestellt. Zwischen Weihnachten und Dreikönig ist Betriebsruhe.

Informationen auch per Telefon unter 0151-227 23456.

Nächstes Treffen des „Netzwerks Flüchtlinge“ am 9. Mai

Am Dienstag, 9. Mai, um 18 Uhr lädt das Waldkircher „Netzwerk Flüchtlinge“ wieder zur Versammlung ein, im Mehrgenerationenhaus „Rotes Haus“ (Emmendinger Straße 3).

Das Hauptthema dieses Treffens ist der Bereich „Beschäftigung, Ausbildung und Arbeit für Flüchtlinge“. Vier Fachleute informieren über verschiedene Aspekte: Rebecca Bergthold, Agentur für Arbeit, Arbeitsvermittlerin für Asylbewerberinnen und Asylbewerber, spricht darüber, unter welchen Voraussetzungen und in welcher Weise Geflüchtete im laufenden Asylverfahren und Geflüchtete mit einer Duldung gefördert werden können. Steffen Hauff vom Jobcenter des Landkreises Emmendingen informiert über die Unterstützung von anerkannten Flüchtlingen durch das Jobcenter und stellt den Beratungsweg dar. Ein Vertreter der Handwerkskammer Freiburg zeigt die Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk auf und die Unterstützung für Flüchtlinge durch die Handwerkskammer. Frank Dehring, Geschäftsführer der WABE gGmbH, stellt das Projekt „Perspektiven für jugendliche Flüchtlinge“ vor.

Die Mitglieder des Netzwerks und Flüchtlinge, die sich informieren wollen, sind freundlich eingeladen. Das Rote Haus ist barrierefrei.